Start Shooto Kahrovic verliert Titel! Hipp ist neuer Champion!

Kahrovic verliert Titel! Hipp ist neuer Champion!

5201
0
TEILEN
Purebred Goods

SHOOTO KINGS V: Critical Mass war ein Spektakel mit vielen hochkarätigen Kämpfen. Unter den drei im Progamm angesetzten Titelkämpfen war auch die erste Titelverteidigung des damals amtierenden Schwergewichtschampions Sead Kahrovic vom Team Cobras aus Karlsruhe. Nach einer Verletzung früh in Runde 1, welche Markus Hipp daran hinderte den Kampf fortzuführen, wurde Sead Kahrovic zum Sieger durch TKO erklärt. So weit, so gut, denkt man. Doch leider weit gefehlt.

Bereits am Tag darauf erhielt die frisch im Amt eingesetzte Präsidentin der Deutschen Shooto Kommission Kristin Handel einen offiziellen Protest von Hipp’s Team „KSE Lion Cage Reutlingen“. In dem Protest wurde darauf hingewiesen, dass Kahrovic angeblich einen Finger von Hipp gegriffen und gehebelt habe, was die Verletzung von Hipp zur Folge hatte. Wie allgemein bekannt, wäre dies ein grober Regelverstoß, denn Hebel auf Finger sind verboten und als illegale Handlung klassifiziert.

Trainiere im German Top Team

Nach Eingang des offiziellen Protests wurde der Sachverhalt in der Shooto Kommission zur Diskussion gestellt. Zur Beweisführung wurden Videos des Kampfes, sowie auch vom Fotografen Valentino Kerkhof zur Verfügung gestelltes Bildmaterial (siehe Titelbild) gesichtet. Nun, acht Tage nach dem Protest, hat Kristin Handel im Namen der Deutschen Shooto Kommission eine Entscheidung gefällt. Hier die Entscheidung im Wortlaut, wie von Kristin Handel an die Shooto Kommission und Sead Kahrovic, übermittelt:

„Entscheidung der Shooto Kommission zum Einspruch des Team KSE Lion Cage bzgl. der Kampfrichterentscheidung zum Kampfende Markus Hipp|Sead Kahrovic vom 10.12.2016 im Rahmen von Shooto Kings V

Der Kampf zwischen Sead Kahrovic und Markus Hipp wurde durch den Offiziellen Mikael Heydari zu einem TKO-Sieg zu Gunsten von Kahrovic erklärt, da Hipp aufgrund einer verletzten Hand nicht weiterkämpfen konnte.
Die Shooto Kommission hat entschieden das Urteil des Kampfes zu revidieren und Sead Kahrovic nachträglich aufgrund einer bewusst angewandten, illegalen Technik, welche zum Kampfabbruch führte, zu disqualifizieren.
Nach Sichtung von Bild- und Videomaterial hat die Kommission keinen Zweifel daran, dass es sich um eine absichtlich herbeigeführte Verletzung des Gegners (Auskugeln kleiner Gelenke durch Greifen und Hebeln der Finger) handelt. Dem Einspruch wird somit stattgegeben. Sead Kahrovic ist hiermit nicht mehr länger Schwergewichtschampion von Shooto Germany und hat seinen Gürtel an den neuen Champion Markus Hipp zu übergeben.
Die Protestgebühr in Höhe von EUR 200,00 wird zurückerstattet.

Kristin Handel
Präsidentin German Shooto Commission“

Damit ist Sead Kahrovic leider der erste und hoffentlich auch letzte Shooto Champion in Deutschland, welcher seinen Titel aufgrund grober Unsportlichkeit verliert. Inwieweit Markus Hipp und das Team KSE Lion Cage weitere zivil- oder strafrechtliche Schritte gegen Kahrovic ergreift, entzieht sich unserer Kenntnis. Fakt ist jedoch, dass Kahrovic nunmehr eine Frist gesetzt bekommt, in welcher er dem rechtmäßigen Champion Markus Hipp seinen Championgürtel zu übergeben hat.

Es bleibt nur noch, dem Champion Markus Hipp eine schnelle und vollständige Genesung seiner Verletzungen zu wünschen und Shooto Germany hofft, dass Hipp seinen Titel bei nächster Gelegenheit verteidigen wird. Verdient hätte er auf jeden Fall einen Titelkampf, bei welchem die Regeln des Sports von seinem Kontrahenten eingehalten werden. Dass Kahrovic nach diesem Vorfall nochmals von einem Shooto Promoter gebucht wird, ist stark zu bezweifeln.

United Fightwear