Start Ergebnisse Ergebnisse von Respect FC 15

Ergebnisse von Respect FC 15

1737
0
TEILEN
Purebred Goods

Am gestrigen Samstag Abend fand in Karlsruhe die 15. Profi MMA Gala unter dem Label „Respect FC“ statt. Und um es vorweg zu nehmen: Promoter Sven Neumann hat einen Hammer Job geleistet! Eine volle Halle, bombastische Stimmung vom ersten Fight an, erstklassige Videobetreuung von Fight24.tv (die Kämpfe sind dort ab heute Abend verfügbar) und eine Fightcard mit 10 echten Knaller Fights, von denen keiner enttäuschte und nur zwei über die gesamte Zeit gingen. Wer gestern den Weg nach Karlsruhe gescheut hat, hat definitiv einen der besten Kampfabende seit langem in Deutschland verpasst.

Vor allem die Frauenkämpfe brachten Dank der Leistungen der Protagonisten richtig Stimmung in die Halle. Judith Ruis kam nach ihrer Niederlage gegen Stephanie Egger wieder zurück auf die Siegerstraße, als sie gegen eine extrem zähe und kampfstarke Zana Setzock in der dritten Runde endlich den Abbruch des Kampfleiters mit Ground and Pound aus der Backmount erarbeitete.

Trainiere im German Top Team

Ein technischer Augenschmaus war der Kampf der Schweizerin Bestare Kicaj gegen Nicole Stoll. Beide Frauen zeigten hier enorm starkes Grappling und vor allem Kicaj legte im Stand noch eine gehörige Schippe oben drauf. Mitte der dritten Runde musste der Kampfleiter den Fight abbrechen, nachdem Kicaj aus der Mount hartes Ground and Pound auf eine wehrlose Stoll schlug.

Im Shooto Schwergewichts Titelkampf kam die erste große Überraschung des Tages. Zunächst sah es zwei Runden lang nach einem Sieg des Wiesbadeners David Ott aus, der mit seinem guten Stand-Up und Ringen in den beiden ersten Runden die klaren Akzente setzte. Doch Kahrovic hatte noch ein Ass im Ärmel. Bei Takedown schnappte er Ott’s Nacken und setzte eine enge Guillotine an, mit welcher er Ott kurzerhand bewusstlos würgte. Verdienter Sieger und neuer Shooto Champion im Schwergewicht somit Sead Kahrovic von den Cobras Karlsruhe.

Der Schwergewichtskampf zwischen dem Stuttgarter Lazar Todev und dem Bielefelder Nicolay Wagner war ebenfalls ein technischer Leckerbissen, wie er im Schwergewicht leider nur sehr selten zu sehen ist. Todev zeigte sich extrem gut auf den Beinen, setzte mit gutem Boxen und vor allem seinen soliden Low Kicks die klareren Akzente und kämpfte sich so gegen einen starken Nicolay Wagner zu einem einstimmigen Punktsieg (30:27, 30:27, 30:27). Ein Mann, den man in Zukunft auf jeden Fall auf dem Schirm haben muss.

Im Main Event des Abends ging es darum, wer Nr. 1 Herausforderer auf den Halbschwergewichtstitel bei Respect FC wird. Die Stimmung zu diesem Kampf war einfach bombastisch, denn beide Kämpfer hatten enorm viele Fans mitgebracht, welche sie lautstark in dem Kampf unterstützen wollten. Lokalmatador Sebastian Heil lag hier natürlich klar vorne gegen Marco Knöbel (Planet Eater) und er begann den Kampf auch sehr forsch. Lediglich die Ruhe und Abgeklärtheit von Knöbel hätte ihn warnen müssen. Nach 1:40 Minuten in Runde 1 erwischt Knöbel den Lokalmatadoren mit einem harten Punch, der daraufhin bewusstlos in die Ringseile fällt. Ein krachendes Ende einer wahrlich packenden Fight Night, die Respect FC in altem Glanze neu erblühen lies. Ein rundum tolles Event mit einer ganz besonderen Atmosphäre!

Hier die Ergebnisse der Kämpfe in Ablaufreihenfolge:

1. Ruslan Kalyniuk besiegt David Nadirov nach 1:38 Minuten in Runde 1 durch Submission (Armbar)
2. Judith Ruis besiegt Zana Setzbock nach 2:10 Minuten in Runde 3 durch TKO (Ground and Pound)
3. Moez Shams besiegt Armondas Degimas nach 0:51 Minuten in Rund 1 durch KO (Kick)
4. Beau Matyas besiegt Daniel Alberti nach 1:32 Minuten in Runde 1 durch TKO (Ground and Pound)
5. Maximilian Schlatter besiegt Konstantin Ivanov nach 5:00 Minuten in Runde 1 durch Aufgabe, da der Kämpfer zur zweiten Runde nicht mehr antreten will
6. Bestare Kicaj besiegt Nicole Stoll nach 2:58 Minuten in Runde 3 durch TKO (Ground and Pound)
7. David Depannemaecker besiegt Gerard Hergott nach Punkten (2:0)
8. Shooto Titelkampf Schwergewicht: Sead Kahrovic besiegt David Ott nach 2:20 Minuten in Runde 3 durch Submission (Guillotine Choke)
9. Lazar Todev besiegt Nicolay Wagner nach Punkten (3:0)
10. Marco Knöbel besiegt Sebastian Heil nach 1:40 Minuten in Runde 1 durch KO

United Fightwear