Start News Eine Allianz für die Sportler

Eine Allianz für die Sportler

1075
0
TEILEN
Purebred Goods

Am vergangenen Samstag kamen 20 der besten MMA Fighter des Landes zusammen, um bei den Tryouts für ¨Road to M1¨ abzuliefern. Ein Spektakel, welches es in diesem Rahmen noch nie gegeben hat. Doch neben den Kämpfern nutzten auch andere den Tag sehr effizient. Die Köpfe der GAMMAF, vertreten durch Adrian Bakos (Präsident), Lusen Bakos (Vize Präsident), Jonny Bakos (Finanz- und Projektmanager) und Matthias Sarrazin (Generalsekretär), setzten sich mit Sven Neuman (Inhaber Respect FC, Herausgeber Kickfighter) und Peter Angerer (Präsident Shooto Germany, Promoter Shooto Kings) zusammen.

Einziger Punkt der Agenda: wie bringt man den Sport weiter nach vorne in Deutschland? ¨Road to M1¨ ist hier natürlich das geeignete Flaggschiff mit globaler Reichweite und Präsenz im TV und in den Printmedien. Allerdings will ¨Road to M1 Germany¨ auf die Unterstützung etablierter deutscher Promotions bauen, eine Konkurrenzsituation vermeiden und das Vorgehen in Deutschland mit anderen Veranstaltern koordinieren.

Trainiere im German Top Team

Die Gepräche wurden in einem sehr offenen Ton geführt und Argumente genau abgewogen. Und alle kamen übereinstimmend zu dem Schluss: nur zusammen geht etwas voran für die Sportler! Aus diesem Grund werden Respect FC und Shooto Kings als Co-Promotions bei ¨Road to M1 Germany¨ unterstützend mitarbeiten. Shooto Kings wird im Juni die Viertelfinale der 70 kg Klasse abhalten und Respect FC trägt die Viertelfinals in der 77 kg Klasse im Juli aus. Das große Finale der Serie wird Mitte August von M1 Germany und der GAMMAF in Dresden abgehalten. Im Rahmen eines zweitägigen Events werden auch die Deutschen Amateur Meisterschaften der GAMMAF, sowie die Halbfinals und Finals in allen Klassen ausgetragen. Ein sportlicher Höhepunkt der ganz besonderen Klasse also.

Alle Events der Serie werden mit einem weltweiten Live Stream über M1 Global TV ausgestrahlt und im russischen Fernsehen übertragen. Eine Reichweiter, von der bisher nur ganz wenige deutsche MMA Kämpfer zu träumen wagen durften.

United Fightwear