Start News Tanja Hoffmann: „Ich will KÄMPFEN!!!“

Tanja Hoffmann: „Ich will KÄMPFEN!!!“

664
0
TEILEN
Purebred Goods

Tanja Hoffmann kann getrost als neue Hoffnung bei den Damen im MMA bezeichnet werden. Nach dem Titel der Shooto Europameisterin der Amateure im letzten Jahr holte sie sich nun vor kurzem auch ihren ersten Sieg im Profi MMA. Mit einem Submissionsieg über Jana Lorenz in Runde 1 sicherte sich die ehrgeizige Athletin den Deutschen Meistertitel und möchte nun so richtig durchstarten. Da Hoffmann sehr mit dem Shooto verbunden ist, möchte sie natürlich um jeden Preis bei „SHOOTO STUTTGART“ am 18. Mai kämpfen, doch momentan hat sie noch keine Gegnerin in Aussicht. Wir haben Tanja Hoffmann gefragt, wie sehr sie diesen Kampf in Stuttgart möchte. Hier sind ihre Antworten…

Kakutogi: Hallo Tanja, stell Dich unseren Lesern doch mal bitte
kurz vor.

Trainiere im German Top Team

Tanja Hoffmann: Hallo, mein Name ist Tanja Hoffmann, ich bin 28 Jahre alt und trainiere in der East2West Martial Arts Akademie Vilshofen. Ich mache seit meinem 8. Lebensjahr Kampfsport; angefangen mit Judo und schließlich beim MMA gelandet. Und ICH WILL KÄMPFEN!!!

Kakutogi: Als amtierende Europameisterin im Shooto der Amateure hast Du nun auch Deinen ersten Sieg bei den Profis eingefahren. Erzähle uns bitte etwas zu dem Kampf und schildere, wie er aus Deiner Sicht gelaufen ist.

Tanja Hoffmann: Der Kampf sollte eigentlich schon letztes Jahr stattfinden, hat aber leider nicht geklappt, weil mir immer was dazwischen gekommen ist, aber ich bin froh, dass es jetzt doch noch geklappt hat. Es war ein Kampf um die deutsche Meisterschaft der FCA gegen Jana Lorenz, die mit sehr vielen Kämpfen im K1 doch einiges an Kampferfahrung vorzuweisen hatte. Der Kampf hätte nicht besser laufen können. Es gab einen kurzen Schlagabtausch im Stand bevor es dann aus dem Clinch heraus in den Boden ging. Ich bin gleich in der Sidecontrol gelandet und hab mir von da recht schnell die Mount erkämpfen können. Nach ein bisschen Ground and Pound hab ich den Arm bekommen und meine Gegnerin mit einem Armbar zur Aufgabe bringen können.

Kakutogi: Nun steht mit „Shooto Stuttgart“ ein weiteres Highlight in Deiner Heimat an. Eine Gegnerin konnte bisher nicht für Dich gefunden werden? Willst Du unbedingt kämpfen und gegen wen unter welchen Bedingungen?

Tanja Hoffmann: Das ist eine gute Frage… lach… Ich will natürlich ganz unbedingt kämpfen!!! Ein MMA Kampf wäre schon schön und gegen wen ist mir egal. Hauptsache ich kann kämpfen! Es ist immer total schwierig Gegnerinnen zu finden, deswegen leg ich mich jetzt auch nicht auf eine bestimmte Gewichtsklasse fest, also zwischen 55 kg und 60 kg bin ich kampfbereit und ich würde mich einfach total freuen, wenn ich jetzt bei Shooto Stuttgart die Möglichkeit bekomme meinen nächsten Kampf zu machen!

Kakutogi: Wir hoffen wirklich, dass sich eine Gegnerin für Dich für einen Shooto Kampf finden lässt. Wir drücken Dir die Daumen hierfür und würden uns freuen, wenn wir Dich am 18. Mai in Stuttgart im Ring erleben dürften. Die letzten Worte gehören Dir!

Tanja Hoffmann: Vielen Dank an euch für das Interview und ich würde mich ebenfalls freuen, wenn sich eine Gegnerin findet und ich am 18. Mai in den Ring steigen kann! Also wer Lust hat zu kämpfen oder jemanden kennt, der gerne kämpfen möchte, bitte ganz dringend melden!

United Fightwear