Start News ASES rockt!

ASES rockt!

263
0
TEILEN
Purebred Goods

Ezekiel ZayasGestern Abend um acht Uhr landete unsere Maschine in Memmingen und Deutschland hatte uns wieder. Damit war ein kurzes aber sehr lehrreiches und intensives Trainingslager in Spanien endgültig zu Ende gegangen. Mit einem lachenden Auge freute ich mich, meine Frau und meine Tochter bald wieder in die Arme schließen zu können, aber mit einem weinenden Auge blickte ich auf die wohl zwei tollsten Tage Training zurück, die ich bisher erleben durfte. Derzeit bereite ich gerade den Videoblog unseres Kurztripps nach Valencia vor, möchte aber vorab hier ein paar Impressionen los werden.

Zunächst einmal war die Konstellation unserer Vierer-Gruppe ein echter Glücksgriff. Benny, Basti, Peter und ich verstanden uns wirklich super und ganz so chaotisch, wie ich einen Vier-Mann-Haushalt erwartet hatte, war es überhaupt nicht. Jeder hatte seine Aufgaben und das Zusammenspiel von allen vier war top.

Trainiere im German Top Team

Da wir erst Dienstag spät in der Nacht ankamen, gönnten wir uns am Mittwoch noch so richtig Ruhe und feierten kurzum den ganzen Tag Siesta. Am Donnerstag Morgen begann dann der Ernst des Lebens und wir hatten die erste Trainingseinheit mit Ezekiel in der ASES Akademie. Wir trainierten mit Kimono, da wir hier unsere größten Defizite sehen und was Ezekiel uns zeigte, war wirklich BJJ vom Feinsten. Viele unzählige Details wurden uns gezeigt, erklärt und verständlich gemacht. Auch Alfredo Merelo Aguilar, ein Braungurt unter Ezekiel, gesellte sich am Donnerstag morgen dazu und so hatten vor allem Benny und ich das Vergnügen, abwechselnd mit zwei echten Könnern zu trainieren und zu rollen.

Die zweite Trainingseinheit absolvierten wir dann gleich am Donnerstag Abend und es stand wieder BJJ mit Kimono auf dem Programm. Ich persönlich hatte das Gefühl, dass wir uns besser in das Training eingelebt hatten und auch das Rollen mit den ganzen Farbgurten lief um einiges besser als noch am Vormittag, was wohl aber zum größten Teil daran lag, dass wir da eben mit Ezekiel und Alfredo rollen „durften“. Nach eineinhalb Stunden war auch diese Trainingseinheit vorbei und wir verabredeten uns noch mit Alfredo und ein paar MMA Kämpfern zum Sparring am Freitag Morgen.

Alfredo kam am Freitag vormittag mit zwei Kameraden, die beide als Profi MMA kämpfen. Es ging also genau auf, so dass immer einer von uns mit einem Spanier sparren konnte. Wir begannen mit ein paar Runden locker einrollen, gefolgt von jeweils vier Runden Boxen, Clinchen mit Takedowns und freiem Sparring. Nach über zwei Stunden Training waren wir alle sehr gut bedient und machten erst einmal Mittagspause.

Am Freitag Abend ist großes Sparring bei ASES angesagt, da waren wir genau richtig! Nochmal zwei Stunden sehr intensives Sparring im BJJ mit Kimono rundeten einen tollen Trainingstrip nach Valencia zu Ezekiel Zayas ab. Die Kameradschaft der Spanier, die enorme Gastfreundschaft und vor allem das sehr hohe Niveau des Trainings von Ezekiel machten diesen Trip wieder einmal zu einem unvergesslichen Erlebnis.

In den nächsten Tagen werde ich den Blog der zwei Trainingstage hochladen, sowie eine Bildergalerie bei Facebook reinstellen. Eins ist auf jeden Fall sicher: dieses Trainingslager muss bald wiederholt werden!

United Fightwear