Shihan Eddie Yoshimura

Shihan Eddie Yoshimura

387735_346576758772586_1457472733_n

„Shihan Eddie“, wie der Präsident der US Shidokan Association von seinen Schülern genannt wird, ist der höchstgraduierte Großmeister des Shidokan außerhalb Japans. Im Dezember 2005 verlieh im Kancho Yoshiji Soeno persönlich im Rahmen der jährlichen Weltmeisterschaften in Chicago den 8. Dan.

Bereits im Alter von 7 Jahren begann Eddie Yoshimura mit dem Kampfsporttraining und lernte damals Judo. In seinem weiteren Leben erlernte er weitere zahlreiche Kampfkünste, bevor er in Japan auf Kancho Soeno traf. Unter ihm erlernte er das Shidokan und nach seiner Rückkehr in die USA gründete er die amerikanische Branch der World Karate Association – The Shidokan mit Sitz in seiner Heimatstadt Chicago.

Bereits seit den frühen 90ern richtet Shihan Eddie und seine Branch die jährlichen Weltmeisterschaften im Shidokan Triathlon aus. Das Turnier, das für seine extreme Härte und ein hochklassiges Teilnehmerfeld auf der ganzen Welt bekannt ist, gehört zu den letzten wahren „Kumite“-Turnieren. 1995 kämpfte Shihan Peter Angerer erstmals bei dieser WM und lernte damals Shihan Eddie und Kancho Soeno kennen. Shihan Eddie hat den jungen Deutschen wie ein väterlicher Freund und Mentor immer unterstützt und damit den Grundstein für eine Shidokan Branch in Deutschland gelegt.

Shihan Eddie gehört seit über 20 Jahren zum Chicago Police Department und hat in seiner langen Karriere in mehreren Spezialeinheiten gedient. Mittlerweile fungiert er als einer der führenden Ausbilder für Sondereinheiten, wie der „Gang Crime Unit“, dem Department für Organisierte Kriminalität, dem Geiselbefreiungsteam HBT und dem „High Risk Entry Team“.