Start News Die Kämpfe der UGC X

Die Kämpfe der UGC X

757
0
TEILEN
Purebred Goods

Im Rahmen der 3. IDM im Shooto Grappling wurde auch der Grappling-Klassiker in Deutschland schlechthin ausgetragen: die 10. Ausgabe der „Ultimate Grappling Challenge“! Keine Punkte, keine Zeit- oder Gewichtslimits! Back to the Roots! In einem harten Teilnehmerfeld kämpften 8 der vielversprechendsten Grappler Deutschlands um den Titel. Und die Kämpfe hielten, was sie versprachen. Losgelöst vom Punkte- und Zeitdruck hatten die Kämpfer die Gelegenheit, ihr „Spiel“ zu testen und durchzusetzen. Am Ende des Abends, war es einer, dessen Hand in die Höhe gehalten wurde und der sich „Ultimate Grappling Champion“ nennen darf: Jan Zander von der Fight Fusion Academy in Regensburg. Der Purple Belt zeigte, dass er zu Recht als einer der besten in unserem Land angesehen wird. Mit drei Submissionsiegen setzte er sich gegen ein hartes Teilnehmerfeld durch und hat bewiesen, dass sein Jiu-Jitsu das effektivste ist. Wir wollen Euch hier nochmals kurz die Ergebnisse der einzelnen Kämpfe aufzeigen und damit das Niveau der UGC X deutlich machen:

Viertelfinale 1: Jan Zander (Fight Fusion Academy Regensburg) besiegt Maximilian Schmid (German Top Team) nach 30:49 Minuten durch Kimura

Trainiere im German Top Team

Viertelfinale 2: Patrick Schöllhorn (Carlson Gracie Austria) besiegt Florian Lenz (German Top Team) nach 32:21 Minuten durch Mata Leao

Viertelfinale 3: Sascha Massafra (KS Gym München) besiegt Artus Gesell (Hutton BJJ München) nach 9:30 Minuten durch Neck Crank

Viertelfinale 4: Amin Aichele (German Top Team) besiegt Daniel Brauchle (Ribeiro Jiu-Jitsu) nach 7:20 Minuten durch Heel Hook

 

Halbfinale 1: Jan Zander (Fight Fusion Academy Regensburg) besiegt Patrick Schöllhorn (Carlson Gracie Austria) nach 5:49 Minuten durch Kimura

Halbfinale 2: Sascha Massafra (KS Gym München) besiegt Amin Aichele (German Top Team) nach 6:42 Minuten durch Leglock

 

Finale: Jan Zander (Fight Fusion Academy Regensburg) besiegt Sascha Massafra (KS Gym München) nach 15:25 Minuten durch Armbar

Alle Kämpfe der UGC X waren ein wahrer Augenschmaus für jeden Grappling-Fan! Besonders hervorzuheben sind hier vor allem zwei Matches. Die beiden Viertelfinale zwischen Jan Zander und Maximilian Schmid und zwischen Patrick Schöllhorn und Florian Lenz liesen den Zuschauern oft die Münder offen stehen. In beiden Duellen sah man Grappling von einem anderen Stern, und in beiden Duellen gab es mehrere Chancen für beide Kämpfer, das Duell vorzeitig zu beenden. Als „Fight of the Night“ darf man sicherlich das Match zwischen Schöllhorn und Lenz bezeichnen, in dessen Verlauf wirklich die gesamte Bandbreite des Grappling gezeigt wurde und vor allem Lenz befreite sich aus scheinbar ausweglosen Situationen immer wieder, um dann selbst anzugreifen. Dieser Kampf zeigte wirklich über 30 Minuten Non-Stop-Action auf einem extrem hohen Level.

Wir gratulieren Jan Zander zu seinem riesigen Erfolg und freuen uns, dass der sympathische Regensburger der neue Champion der UGC ist.

United Fightwear