Start News Dojo Guide Japan: Tri-Force Academy Ikebukuro

Dojo Guide Japan: Tri-Force Academy Ikebukuro

395
0
TEILEN
Purebred Goods

Was wäre ein Trip nach Japan, ohne dabei in einigen der bedeutendsten Schulen zu trainieren? Richtig! Gar nix! Also haben wir unsere Reise nach Tokyo zum Anlass genommen, in ein paar Schulen vor Ort zu trainieren und uns ein Bild über das Training im Land der aufgehenden Sonne zu machen. Als erstes Dojo stand bei uns die „Tri-Force Academy“ von Mitsuyoshi Hayakawa auf dem Programm. Ungefähr nur zwei Gehminuten von unserem Hotel im Stadtteil Ikebukuro entfernt lag es auf der Hand, dass wir hier unsere erste Erfahrung mit dem Training in Japan machen werden. Hayakama-san ist Blackbelt im BJJ und hat seit 15 Jahren bedeutende Erfolge im Brazilian Jiu-Jitsu erkämpfen können. Dementsprechend waren wir auf das Training dort sehr gespannt. Wir hatten vorab per E-Mail angefragt, ob eine Teilnahme von „Gästen“ überhaupt möglich ist. Hayakama-san antwortete sehr schnell und unkompliziert und lud uns Samstags zu No-Gi Training ein.

Die Akademie ist sehr groß für japanische Verhältnisse und wie alles in Japan: sehr sauber! Wir fühlten uns sofort wohl und willkommen und nach dem Ausfüllen des Anmeldebogens zogen Marcus Reiss und ich uns um. Nach einem kurzen (sehr akrobatischen) Aufwärmen wurde sofort damit begonnen Techniken mit dem Partner zu trainieren. Bis ins kleinste Detail erklärte der Trainer uns alle wichtigen Schlüsselpunkte der Anaconda aus der Kopfklammer und die Peruanische Krawatte. Obwohl wir ausschließlich mit japanischen Trainingspartnern übten war die Kommunikation überhaupt kein Problem und man half uns freundlich und geduldig. Nach insgesamt drei Techniken ging man dann zum Sparring über. Für eine gute dreiviertel Stunde rollten wir mit Sportlern aller Gürtel- und Leistungsklassen und es war ein sehr angenehmes und freundschaftliches Rollen. Niemand hatte seine Extraportion „EGO“ dabei und alle waren sehr darauf bedacht, Verletzungen zu vermeiden.

Trainiere im German Top Team

Nach dem Training wurden noch gemeinsam die Matten geputzt und man stand brav für das obligatorische Gruppenfoto parat. Alles in allem kann man das Training bei der Tri-Force Academy jedem BJJ Lutador nur empfehlen. Der Unterricht ist erstklassig, gut strukturiert und die Atmosphäre beim Training ist sehr angenehm.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlichst bei Mitsuyoshi Hayakawa und seiner Crew für das tolle Trainingserlebnis!

Webseite von Tri-Force Academy

Marcus Reiss und Kristin Handel haben zahlreiche Bilder von dem Training auf der Facebook Seite von YAMATO Fightwear hochgeladen.

United Fightwear