Start News Der „Boss“ holt sich den zweiten Titel

Der „Boss“ holt sich den zweiten Titel

253
0
TEILEN
Purebred Goods

hozzychokeGestern Abend lies Stefan „The Boss“ Hoss vom German Top Team seine Fäuste sprechen. Der frischgebackene „No Compromises FC“ Champion im Bantamgewicht musste gestern Abend in Dormagen seine bisher größte Bewährungsprobe bestehen. Im Kampf um den vakanten Bantamgewichtstitel der Nr. 1 Promotion „Respect FC“ stand der junge Sport- und Physikstudent dem erfahrenen Stuttgarter Veteranen Robert Westerman (Stallions Cage) gegenüber. Bereits im Vorfeld sorgte diese Kampfansetzung für ordentlich Zündstoff.

In einem Interview mit dem Top Magazin Kickfighter äußerte sich die Nr. 1 der Deutschen Rankings respektlos gegenüber seinen möglichen Gegnern in dem bevorstehenden Titelkampf. Das Zitat des Stuttgarters „Die zerfetze ich auch ohne Training“ lies damals die Gemüter hoch kochen. Nachdem Stefan Hoss dann im Februar mit zwei sehr guten Kämpfen den Bantamgewichtstitel von „No Compromises FC“ gewann und sich damit für den Titelkampf gegen Westerman bei „Respect FC“ qualifizierte machte er genau das Richtige: nämlich trainieren. Keine Interviews, keine großen Töne im Vorfeld – einfach nur Training, Training, Training… Das Ergebnis dieser „Taktik“ zeigte sich dann gestern Abend in der Bayer Sportarena in Dormagen.

Trainiere im German Top Team

Ruhig, abgeklärt und hoch konzentriert dominierte Hoss den Kampf über weite Strecken immer deutlicher. Westerman hingegen hielt an seiner „Taktik“ fest und brachte das Publikum in Dormagen mit seinen – von vielen als unsportlich aufgefassten – Gesten gegen sich auf. Schon in der zweiten Runde stand das tolle Publikum in Dormagen wie eine Mauer hinter dem Reutlinger Kämpfer aus dem German Top Team und pushte den jungen Freund weniger Worte zu einer Höchstleistung. In Runde drei wurde das Duell dann deutlich von Hoss kontrolliert und dominiert und nach hartem Ground and Pound beendete Hoss den Kampf mit einem Würger aus der Backmount, der Westerman zum Abklopfen zwang. Im Moment der Aufgabe explodierte das Publikum in Dormagen regelrecht und feierte seinen neuen Helden mit minutenlangem Beifall. Unter dem tosenden Applaus der Fans erhielt der „Boss“ seinen Championgürtel von niemand anderem, als dem PRIDE Champion Wanderlei Silva umgebunden. Bewegende und emotionale Momente, die einen starken und würdigen Titelkampf krönten.

Das Bild für diesen Artikel wurde uns freundlicherweise von Pervin Inan-Serttas (www.fotoseven.com) zur Verfügung gestellt. Die talentierte freiberufliche Fotografin hat einen perfekten Sieg in einem perfekten Bild festgehalten. Vielen Dank hierfür!

United Fightwear