Start News Er ist der Boss!

Er ist der Boss!

317
0
TEILEN
Purebred Goods

Stefan HossEr hat gerockt! Der wohl am meisten unterschätzte Kämpfer im Bantamgewicht in Deutschland Stefan „The Boss“ Hoss vom German Top Team hat sich mit einem Paukenschlag in Bremen bei „No Compromises FC“ in Szene gesetzt. Mit einer Profibilanz im MMA von 1-1 hatte niemand den jungen Sport- und Physikstudent auf der Rechnung, als er für das Titelturnier im Bantamgewicht von No Compromises aufgestellt wurde. Im Gegenteil. Die „Fachpresse“ der deutschen MMA Szene hat dem jungen Allrounder keinerlei Chancen eingeräumt. Man sprach sogar davon, dass alles andere als ein Finale „Pobivanez vs. Ayin“ ein Wunder wäre… Nun ja, das GTT hat genau dieses „Wunder“ in Bremen vollbracht. Hoss, der seit Jahren in der Deutschen Nationalmannschaft bei Welt- und Europameisterschaften auftritt und sowohl Deutscher Meister der DGL und im Shooto Grappling ist, hat alle uninformierten Zweifler Lügen gestraft. Mit einem hochklassigen Boxen im Stand-Up hat er bereits im Halbfinalskampf gegen Ali Selcuk Ayin früh deutliche Akzente gesetzt. Mit präzisen Schlägen sorgte er in kürzester Zeit dafür, dass Ayins linkes Auge stark gezeichnet war. Ayin brachte den Reutlinger zu Boden, nur um dort von Hoss nach kürzester Zeit mit einem Hebel zur Aufgabe gezwungen zu werden. Ein sichtlich frustrierter Ayin gratulierte Hoss zu seiner Leistung, der damit im Finale auf den eigentlichen Favoriten Eddie Pobivanez traf. Pobivanez gewann im letzten Dezember den Deutschen Amateurtitel der „Respect FC“ und hatte damit eindrucksvoll auf sich aufmerksam gemacht.

Pobivanez wurde seiner Favoritenrolle auch mehr als gerecht. Mit starkem Striking und gut getimeten Kniestößen hielt er Stefan in der ersten Runde noch in Zaum, obwohl der Reutlinger auch hier schon erste gute Hände ins Ziel bringen konnte. In Runde zwei und drei dominierte Hoss Pobivanez mit harten Schlägen im Stand-Up und zeichnete den Team Unit Kämpfer. Doch Pobivanez war zu jeder Sekunde brandgefährlich und ging das enorm hohe Tempo des Kampfes immer mit. Mit ihrer Leistung begeisterten die beiden jungen Athleten die Zuschauer vor Ort und im Livestream. Nach drei packenden Runden, die das Publikum regelrecht von den Stühlen rissen, wurde Hoss zum einstimmigen Punktesieger dieser Ringschlacht erklärt. Damit holte sich Hoss den Bantamgewichtstitel von „No Compromises FC“ und verbesserte seine Profibilanz im MMA auf 3-1. Zudem sicherte sich Hoss damit einen weiteren Titelkampf! Am 13. April soll der German Top Team Fighter nun bei „Respect 9“ gegen den Stuttgarter Robert Westerman um den vakanten Bantamgewichtstitel der wohl bedeutendsten deutschen MMA Show kämpfen. Auch hier hat den sympathischen und ruhigen Kämpfer mit Sicherheit niemand auf der Rechnung. Aber wie heißt es so schön: „Never touch a running system…“

United Fightwear