Start News Wer kämpft um die SHI KON Titel?

Wer kämpft um die SHI KON Titel?

302
0
TEILEN
Purebred Goods

All Japan Shidokan OpenAm 24. November bringt die „KENKA!“ Fight Night alle Titelkämpfe im Shidokan Kickboxen (SHI KON) und Shooto in den Ring. Allerdings gelten strenge Auswahlkriterien für die Titelkämpfe bei beiden Verbänden und jeder Champion muss sich über das Jahr für seine Titelchance qualifizieren. Während im Shooto noch alles drin ist und wir hier auf die Ergebnisse von „Contenders XII“ warten müssen, ist im Kickboxen alles klar.

Kriterien für einen Titelkampf sind:

Trainiere im German Top Team

– Der Sportler muss auf den ersten drei Plätzen in der Shidokan Rangliste geführt werden. Prinzipiell kämpft die Nr. 1 gegen die Nr. 2, die Nr. 3 ist als Ersatzmann nominiert.
– Die Nr. 1 und die Nr. 2 müssen einen Kampf in der aktuellen Saison gewonnen haben, damit eine Gewichtsklasse für einen Titelkampf in Frage kommt.
– Die Sportler und Teams sagen Ihre Teilnahme bis spätestens 16.11. schriftlich zu.
– Die Sportler können nur in der Gewichtsklasse starten, in welcher sie auch geführt werden.

Anhand von diesen Kriterien ergeben sich folgende Gewichtsklassen, die in diesem Jahr ausgekämpft werden:

-67 kg:
Nr. 1: Benneth Generelao (No Limit Gym)
Nr. 2: Moritz Metzer (KSA Backnang)
Nr.3 (Ersatzkämpfer): Mehmet Ipek (Boxfabrik Memmingen)

-71 kg:
Nr. 1: Ünal Aydin (No Limit Gym)
Nr. 2: Martin Schmidt (Sportclub Sendling) und S. Zimmermann (Muay Thai Academy Wernau).

-75 kg:
Nr. 1: Luca Jarell (Fightclub Radolfzell)
Nr. 2: Marco Sobkiw (German Top Team) und Andreas Mühlbayer (SHI KON Fightclub)

-79 kg:
Nr. 1: Daniel Tempera (German Top Team)
Nr. 2: Benjamin Bui (KS Gym München)
Nr. 3: Omar Ben Smida (KS Gym München)

-83 kg:
Nr. 1: Hüseyin Dirlik (Kickboxing Wohlen)
Nr. 2: Thomas Trautmann (Gorilla Gym Nagold) und David Wagner (Munich MMA)

Alle anderen Gewichtsklassen kommen auf Grund der oben genannten Kriterien nicht in Frage.

United Fightwear