Start News Ergebnisse MAX FC Submission Challenge

Ergebnisse MAX FC Submission Challenge

289
0
TEILEN
Purebred Goods

German Top Team in LichtensteinDas German Top Team aus Reutlingen startete am vergangenen Samstag bei der „MAX FC Submission Challenge“ in Vaduz im Fürstentum Lichtenstein. Mit sechs Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille schlugen sich die Kämpfer von Cheftrainer Peter Angerer mehr als erfolgreich. Mit nur 7 Kämpfern holte sich das German Top Team den zweiten Platz in der Mannschaftswertung bei diesem internationalen Event. Die International Federation of Combat Sports hat uns nun die offiziellen Ergebnisse von den Wettkämpfen zukommen lassen.

Recht kurzfristig entschloss sich das GTT zur Teilnahme bei dem Turnier in Lichtenstein, vor allem, weil das Reglement den Kämpfern aus dem GTT auf den Leib geschneidert ist: keine Punkte und kein Zeitlimit! Kämpfen bis zur Aufgabe und damit zum klaren Sieg. Mit Brian Gensicke und Christian Kortus waren auch zwei Neulinge für das GTT am Start. Die „alten Hasen“ des Teams Stefan Hoss, Mario Leinweber, Amin Aichele, Max Schmid und Benjamin Nüßle sorgten für ordentlich Furore in der Advanced Kategorie dieses internationalen Wettkampfes.

Trainiere im German Top Team

Brian GensickeBrian Gensicke ist das neue Wunderkind des German Top Team. Der 15jährige Tübinger trainiert erst seit drei Monaten Grappling in Reutlingen und bestritt in Lichtenstein seinen ersten Wettkampf. Dabei trat er in der Männerklasse an. Mit einer schier unglaublichen Flexibiliät und einem bewundernswerten Ehrgeiz und Biss kämpfte sich Brian in seiner Gewichtsklasse auf Platz 1 und eine Klasse höher nochmals auf den zweiten Platz. „Mr. Fantastic“ war geboren und das GTT um eine Sensation reicher!

Christian Kortus hatte seinen ersten internationalen Auftritt und den wollte der junge Polizeibeamte nicht verpatzen. Also machte er alles richtig und bezwang fünf Gegner mit sauberen Aufgabesiegen auf dem Weg zur ersten internationalen Goldmedaille in seiner Sammlung. Mit einer sehr konzentrierten und technisch sauberen Leistung war er an diesem Tag einfach eine Klasse für sich und holte sich deutlich und beeindruckend den Sieg in der -85 kg Klasse. Ein fantastisches Ergebnis für den aufstrebenden Athleten.

Stefan HossStefan Hoss wurde einmal mehr seiner Favoritenrolle gerecht und bezwang seine beiden schweizerischen Gegner mit blitzsauberen Submissions. Vor allem sein Sieg über den international erfahrenen MMA Kämpfer Azdren Taqi vom Fight Gym Aarau mit einem schönen Triangle Choke wusste dem Publikum zu gefallen. Hoss ist derzeit einfach eine Klasse für sich und der junge Sportstudent hat in den letzten Monaten deutlich einen Gang hochgeschalten. Für seinen bevorstehenden Profikampf im Shooto gegen den Darmstädter Christian Kosasih ist der Reutlinger auf jeden Fall in Topform.

Amin AicheleAmin Aichele und Mario Leinweber starteten beide in der -75 kg Klasse, die zwar nur insgesamt vier Starter verzeichnete, aber die anderen beiden Teilnehmer waren eben Felipe Enomoto und Peter Mettler. Ein bitteres Los für die beiden Kämpfer des GTT, die sich gegen zwei Weltklasse Athleten behaupten mussten. Und das taten sie! Der Kampf zwischen Felipe Enomoto und Mario Leinweber war mit Sicherheit eines der härtesten Matches des Tages und der Schweizer hatte mit Leinweber sichtlich zu kämpfen. Mit der wohl besten Leistung seines bisherigen Lebens machte es Leinweber Enomoto enorm schwer, unterlag aber letztendlich nach über 10 Minuten durch eine Submission. Auch Amin Aichele machte es Peter Mettler nicht leicht und brachte den Europa- und Weltmeister mit einem Beinhebel in arge Bedrängnis. Letztendlich aber entschied auch hier die internationale Routine von Mettler das Gefecht zu Gunsten des Schweizers, doch Aichele lieferte eine bravouröse Leistung ab, die sich auf internationalem Parkett sehen lassen kann. Im Kampf um Platz 3 mussten dann beide Teamkameraden gegeneinander antreten und es war Aichele, der einen unerwartet harten und aggressiv geführten Kampf auf hohem technischen Niveau durch einen Kneebar für sich entscheiden konnte. Damit holte sich Aichele verdient die Bronzemedaille in diesem hochkarätigen Teilnehmerfeld.

Max SchmidMax Schmid brillierte in der -80 kg Klasse und lies der internationalen Konkurrenz aus Italien und der Schweiz keinen Chance. Mit zwei klaren Submissionsiegen, die er routiniert und gelassen anbrachte, holte sich der 19jährige Abiturient eine weitere Goldmedaille in seinen Trophäenschrank. Derzeit ist Schmid einer der stärksten Kämpfer des GTT im Grappling und zeigte im vergangenen Jahr nochmals eine deutliche Steigerung in seiner Wettkampfleistung. Mit diesem Sieg empfahl sich der Shidokan Schwarzgurt für die Deutschen Meisterschaften im Shooto Grappling am 10. Dezember in Reutlingen.

Benjamin NüßleBenjamin Nüßle war nochmals das Ass im Ärmel des GTT. In der -85 kg Klasse holte er sich ungefährdet die Goldmedaille mit zwei blitzschnellen Aufgabesiegen über Gegner aus Italien und der Schweiz. Zusätzlich startete Nüßle noch in der -90 kg Klasse, unterlag hier aber dem späteren Sieger Andreas Birgels im ersten Kampf. Über die Trostrunde kämpfte er sich nochmals bis ins Finale und bezwang alle seine Gegner mit Submissions, bevor er im Endkampf wieder auf Birgels traf, der Nüßle erneut zur Aufgabe zwingen konnte. Doch mit einer Gold- und einer Silbermedaille schloss er dieses internationale Turnier doch sehr erfolgreich ab und freute sich sichtlich über seinen Platzierungen.

In der Mannschaftswertung wurde es dann nochmals spannend. Mit nur sieben Kämpfern erreichte das German Top Team hier einen überragenden zweiten Platz nach der Yogaka Akademie, die mit über 30 Kämpfern am Start war und vor dem berühmten Enomoto Dojo, das ebenfalls mehr Kämpfer am Start hatte. Betrachtet man nur die Advanced Kategorie, dann sieht man, dass das German Top Team vier von insgesamt 9 Klassen gewinnen konnte! Ein fantastisches Ergebnis für das noch junge Team aus Reutlingen.

Hier die offiziellen Ergebnisse der Kämpfe am Samstag:

Men Advanced

-60kg

1. Stefan Hoss (German Top Team)

 

-65kg

1. Stefan Hoss (German Top Team)

2. Azdren Thaqi

3. Stefan Baumann

 

-75kg

1. Felipe Enomoto

2. Peter Mettler

3. Amin Aichele (German Top Team)

 

-80kg

1. Maximilian Schmid (German Top Team)

2. Ivan Schmid

3. Thomas Kessler

 

-85kg

1. Benjamin Nüssle (German Top Team)

2. Azmir Muslic

3. Ricardo Letizia

 

-90kg

1. Andreas Birgels

2. Benjamin Nüssle (German Top Team)

3. Muslic Azmir

 

Men Beginners

-60kg

1. Brian Gensicke (German Top Team)

2. Nico Barth

 

-65kg

1. Miro Chollet

2. Brian Gensicke (German Top Team)

3. Nico Barth

 

-70kg

1. Janic Jenni

2. Karim Bensalem

3. Robin Ranft

 

-75kg

1. Lorenzo Navarro

2. Christian Pleisch

3. Lars Mazenauer

 

-80kg

1. Vitor Riebl

2. Daniel Hüsser

3. Tim Walther

 

-85kg

1. Christian Kortus (German Top Team)

2. Marco Wiederkehr

3. Andreas Zimmermann

 

-90kg

1. Bucher Marc

2. Lukas Lochmann

3. Aleksander Golaboski

 

-100kg

1. Ali Bachmann

2. Ines Prasovic

3. Fabian Toggwiler

 

+100kg

1. Gino Cattelan

2. Josip Horvat

 

Women

-55kg

1. Fabienne Winzler

 

-65kg

1. Debi Studer

2. Ramona Aschwanden

 

+70kg

1. Debi Studer

2. Ramona Aschwanden

3. Raffaela Hitz

 

Ergebnisse ohne Gewähr. Bilder von Ralf Schmid.

 

United Fightwear