Start News Sami Aita

Sami Aita

312
0
TEILEN
Purebred Goods

Sami AitaEr war aus deutscher Sicht DIE Sensation bei den vergangenen Shooto Europameisterschaften in Holland: der Michelstädter Sami Aita hat in Deventer ordentlich für Furore gesorgt und sich in die europäische Spitze des Shooto katapultiert. Dabei hat der junge Allrounder erst vor nicht einmal einem Jahr sein Debüt im Shooto gegeben. Wir wollen die bisherigen Kämpfe von Sami wiedergeben und Ihnen diesen sympathischen Shooter etwas näher vorstellen.

Das „Licht der Welt“ erblickte Sami in Sachen „Shooto“ bei der vierten Contenders Gala im vergangenen Oktober in Reutlingen. Er stellte sich in einem 4-Mann-Turnier um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. In seinem Auftaktkampf finishte er den Schweizer Maurin Oswald noch früh in der ersten Runde und stand im Finale gegen den erfahrenen Stefan Hoss vom German Top Team. Stefan gewann den Finalfight mit einem Armbar und qualifizierte sich so für den Deutschen Titelkampf im Dezember, wo er als Gegner für Christian Kosasih vorgesehen war. Aber erstens kommt alles anders und zweitens als man denkt. Kosasih konnte aus persönlichen Gründen nicht antreten und sagte kurzfristig ab. Nun rückte Sami wieder als Nr. 3 in der Rangliste in den Titelkampf nach und stand bei den German Vale Tudo Open wieder gegen Stefan Hoss. Doch man sah, dass Sami fleißig seine Hausaufgaben gemacht hat. Über zwei volle Runden lieferte er sich mit Stefan eine wahre Ringschlacht, die eine perfekte Werbung für den Sport Shooto darstellte. Sauberes Boxen, athletische Kicks, perfektes Grappling mit zahlreichen Submissionansätzen…. Das alles bekamen die Zuschauer in diesem Fight zu sehen, den Stefan zwar nach Punkten gewinnen konnte, aber in welchem Sami auch zeigte, aus welchem Holz er geschnitzt ist und dass er sich in kürzester Zeit enorm weiterentwickeln kann.

Trainiere im German Top Team

Dann wurde es wieder ein bisschen ruhiger um Sami und bis zum Sommer hörte man im Shooto nichts mehr von ihm. Bis der Aufruf von Shooto Germany Präsident Peter Angerer kam, der die besten Shooter Deutschlands in einem Nationalteam vereinen und bei der EM in Holland starten lassen wollte. Sami war zurück! Er meldete sich als offizieller Shooter beim Verband an, absolvierte das Nationalmannschaftstraining in Reutlingen und ging top vorbereitet mit nach Deventer. Und es sollte ganz Samis Tag sein!

Seinen Auftaktgegner besiegte er problemlos nach Punkten und stand im Halbfinale unglücklich gegen seinen Mannschaftskameraden Hoah van Than (KS Gym München), den er ebenfalls in einem tollen Kampf nach Punkten besiegen konnte. Somit stand Sami bei seiner ersten EM bereits im Finale und traf dort auf den holländischen Grappler Gilian Jansen. Der Kampf wurde von beiden sehr taktisch geführt, doch es war Sami, der die Akzente in dieser Begegnung setzte. Nach Ablauf der zwei Runden erklärten die Punkterichter ein Unentschieden und so musste eine Verlängerung her. Auch in dieser Verlängerung war Sami der Kämpfer, der auf ein Finish hinarbeitete, doch das Kampfgericht sprach Jansen den Sieg im Finale zu. Trotz einer überaus starken Leistung musste sich Sami somit mit der Silbermedaille bei den diesjährigen Europameisterschaften zufrieden geben. Wir haben seinen Kampf hier in voller Länge nochmals für alle seine Fans:

Mit der Silbermedaille im Gepäck und einem sehr hohen Punktevorsprung in den Deutschen Rankings kehrte Sami aus Holland zurück und es dürfte klar sein, dass er in diesem Jahr nochmals um die Deutsche Meisterschaft im Federgewicht kämpfen wird. Mit einem Sieg in diesem Titelkampf würde sich Sami auf jeden Fall für die B Klasse empfehlen und den Profistatus erlangen. Wir hoffen, den dynamischen Fighter bald wieder im Shooto Ring bewundern zu dürfen…

 

United Fightwear