Start News GVT Open 2010: Wernersbach vs. Lierow

GVT Open 2010: Wernersbach vs. Lierow

214
0
TEILEN
Purebred Goods

WernersbachIm ersten Kampf um den Deutschen Meistertitel standen sich im Cruisergewicht -91 kg der Wormser Nils Wernersbach und der Aschaffenburger Timo Lierow im Ring gegenüber. Wernersbach war bis dato in Deutschland ungeschlagen und hatte einen hervorragenden 4-1 Rekord, wobei er seine einzige Niederlage bei den diesjährigen Europameisterschaften in Holland hinnehmen musste. Lierow war mit einem 1-1 Rekord als Nr. 2 für den Titelkampf qualifiziert, jedoch anhand der Erfahrung der Underdog in diesem Kampf.Sofort zu Beginn der ersten Runde konnte Nils seinen Kontrahenten mit einem schönen Jab im Ansturm stoppen und behauptete die Ringmitte für sich. Timo antwortete mit einem schnellen Frontkick, ein zweiter Kick von ihm ging aber ins Leere und Nils kam mit schönen Boxhieben durch und ging in den Clinch, wo er Timo an den Ringseilen kontrollierte. Timo arbeitete auf einen schönen Ringerwurf hin, der aber von Nils verhindert werden konnte und beide lösten sich wieder voneinander. Timo versuchte wieder mit Kicks Wirkung zu erzielen, doch Nils konterte wieder schön mit Boxschlägen. Timo ging in den Infight über und versuchte wieder einen Ausheber, der aber erneut von Nils verhindert und im Clinch mit einem Knie beantwortet wurde. Beide tasteten sich nun etwas länger ab. Timo hielt Nils mit Kicks auf Distanz und als Nils wieder mit Boxkombinationen nach vorne kam, lief er direkt in einen Ausheber von Timo hinein. Timo schaffte es zwar unter Mühen den Kampf an den Boden zu verlagern, erlangte aber keine kontrollierende Position. Nils arbeitete sich aus der Situation heraus und kam wieder in den Stand. Als Timo auch wieder in den Stand kam überrannte Timo den Aschaffenburger mit einer Schlagsalve und schickte Timo zu Boden, wo er vom Kampfleiter Philipp Krebs angezählt wurde. Bei „Acht“ stand Timo zwar wieder, war aber noch sichtlich angeschlagen, als er vom Rundengong gerettet wurde.

Zu Beginn der zweiten Runde versuchte Nils den Sack zu zumachen und ging mit harten Schlägen nach vorne, wo er direkt in einen Takedown von Timo lief. Allerdings konnte Nils wieder verhindern, dass Timo eine kontrollierende Position einnehmen konnte und gelangte in den Stand zurück. Beide tauschten nun etwas vorsichtiger einige Schläge und Tritte aus, bis Nils wieder förmlich explodierte und eine Schlagsalve los lies. Timo schlug mit und bekam Nils in den Clinch, wo er wieder einen Takedown versuchte. Allerdings ging er ohne Nils zu Boden und gerade als er wieder aufstehen wollte kam der Wormser nach unten und nahm eine kontrollierende Position von oben ein. Von dort arbeitete er sich in die Nord-Süd-Position und setzte einen Würgegriff an, der Timo keine andere Wahl lies, als abzuklopfen.

Trainiere im German Top Team

Mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der C Klasse schloss Nils ein überaus erfolgreiches Jahr bei den Amateuren ab und rückte mit einem Amateurrekord von 6-1 in die B Klasse auf. Im kommenden Jahr wird Nils zeigen müssen, wie er sich bei den Profis schlägt, aber man kann sicher sein, dass auch dort der Wormser einen Eindruck hinterlassen wird. Timo hat eine starke kämpferische Leistung gezeigt und es ist schade, dass er aufgrund einer Verletzung lange nicht trainieren und kämpfen konnte. Auch von ihm kann man im kommenden Jahr sicherlich bei den Amateuren noch einiges erwarten und er gehört auf jeden Fall zu den Top Kandidaten für die Nominierung zu den Europameisterschaften im kommenden Jahr.

Bilder und Videos von den Kämpfen wurden uns freundlicherweise von Fight4Pride zur Verfügung gestellt.

  Copyright protected by Digiprove © 2010 Peter Angerer

United Fightwear

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here