Start News One on One mit Harry Sauter

One on One mit Harry Sauter

368
0
TEILEN
Purebred Goods

Harry SauterKaum ein Athlet hat in diesem Jahr in der Leichtgewichtsklasse so abgeräumt, wie Harry Sauter vom German Top Team in Reutlingen. Mit 5 Siegen bei nur einer Niederlage steht „Dirty“ Harry mit einer fast makellosen Bilanz im Shooto an Nr.2 in der Deutschen Rangliste. Diese eine Niederlage brachte im der Wormser Frank Stäblein bei und genau gegen diesen Mann wird Harry nun am 11. Dezember bei den German Vale Tudo Open in Reutlingen um den Deutschen Meistertitel in seiner Klasse fighten. Wir freuen uns, dass Harry sich während der Vorbereitungen zu diesem Fight die Zeit für ein kurzes Interview nahm.

Stell Dich den Lesern bitte zunächst einmal ganz kurz vor und schildere uns Deinen Background im Kampfsport und für welches Team Du kämpfst, bzw. mit wem Du trainierst.

Trainiere im German Top Team

Ich heiße Harry Sauter, studiere Mathematik in Stuttgart und trainiere jetzt seit etwa 1 1/2 Jahren beim GTT in Reutlingen. Bei uns in Reutlingen sind viele Top-Kämpfer mit denen ich trainiere, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

Du hast Dich in diesem Jahr über mehrere Kämpfe im Amateurlager des Shooto für den Deutschen Meistertitelkampf am 11. Dezember in Reutlingen bei den German Vale Tudo Open qualifiziert. Beschreibe bitte, wie Du Deine bisherigen Kämpfe im Jahr siehst und wie Du zum Shooto stehst.

Alle meine Kämpfe waren wichtig für mich, da sie mir geholfen haben mich stetig weiterzuentwickeln und meine Schwächen zu sehen. Ich bin natürlich ein Fan der japanischen Shooto-Szene, und freue mich, dass Shooto in Deutschland angekommen ist.

Was weist Du über Deinen Gegner bei diesem Kampf und wie siehst Du Deine Chancen den Titel zu holen?

Frank ist ein außergewöhnlicher Sportler und war mir schon immer sehr sympathisch. Es wird sicherlich schwer gegen ihn zu bestehen, aber zum Glück ist im MMA alles möglich.

Was würde der Gewinn dieses Titels für Dich persönlich bedeuten?

Da das mein erster großer Titel wäre, würde ich mich natürlich sehr freuen.

Es besteht durch diesen Kampf die direkte Chance für Dich im kommenden Jahr in das Profilager im Shooto in der B-Klasse zu wechseln. Denkst Du selbst, Du wärst schon bereit für Kämpfe bei den Profis und würdest Du gerne im Shooto als Profi kämpfen?

Bereit bin ich noch nicht, mir fehlt es sicher noch an Erfahrung. Aber eines Tages würde ich gerne einen Profi-Kampf bestreiten.

Sag uns bitte abschließend noch, was wir am 11. Dezember für einen Kampf von Dir erwarten können. Hast Du noch ein paar abschließende Worte für unsere Leser?

Es wird sicher ein spannender Kampf. Ich kann nur jedem raten sich das nicht entgehen zu lassen.

Vielen Dank für das Interview mit Dir und wir freuen uns darauf, Dich am 11. Dezember in Reutlingen kämpfen zu sehen.

  Copyright protected by Digiprove © 2010 Peter Angerer

United Fightwear